Zuccotto

Zuccotto-Rezept

Zuccotto bezeichnet eine italienische Süßspeise, welche in einer kuppelförmigen Form zubereitet wird. Der Kuchen besteht aus mehreren Schichten. Für Zuccotto verwendet man einen Bisquitboden oder Löffelbisquits. Die Füllung wird aus Sahne mit Früchten und Nüssen zubereitet. Je nach Geschmack können Sie alternativ für die Füllung auch Ricotta statt Sahne benutzen.

Rezepte für Zuccotto gibt es reichlich. Wir stellen Ihnen unten ein Rezept vor, welches Sie leicht zu Hause nachvollziehen können.

Zutaten

  • 1 Bisquitboden
  • 800 Gramm Schlagsahne
  • 200 Gramm Zartbitterschokolade
  • 50 Gramm Mandeln
  • 50 Gramm Haselnüsse
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 4 Esslöffel Espresso
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Backanleitung

  1. Die Hälfte der Sahne mit der zerkleinerten Schokolade unter Rühren aufkochen, kurz abkühlen und im Kühlschrank durchkühlen.
  2. Danach die Hasselnüsse und Mandeln getrennt voneinander rösten und grob hacken.
  3. Den Bisquitboden in dünne Scheiben schneiden und in die Form möglichst lückenlos auslegen. Die Form kann man mit Frischhaltefolie auskleiden, damit sich der Kuchen leicht stürzen lässt. Bei Bedarf können Sie Bisquit mit beliebigem Alkohol oder mit einem Zuckersirup ein wenig tränken.
  4. Die restliche Sahne mit dem Puderzucker schlagen und die Nüsse in die Masse einfügen. Die Füllung auf das Bisquit streichen.
  5.  Die kalte Schokoladensahne steif schlagen und Espresso unterrühren. Die Füllung in die Form geben und glatt streichen.
  6. Einen Bisquitkreis ausschneiden und den Kuchen bedecken. Den Kuchen für mindestens drei Stunden im Kühlschrank lassen.
  7.  Schließlich Zuccotto aus der Form auf eine Platte stürzen und mit dem Kakaopulver bestäuben.

Foto Zuccotto: ©  Dzmitry Paliakou | Dreamstime.com

Diese Seite gefällt Ihnen? Bitte helfen Sie uns und teilen Sie sie. Danke!